01 A00 Kirche - 140
Ministrantenaufnahme 2010

Die feierliche Aufnahme von vier neuen Ministranten stand im Mittelpunkt des Vorabendgottesdienstes am 13. November 2010.
Pfarrvikar Andreas Reber appellierte in seiner Ansprache an die neuen Ministranten, ihre Berufung für den Altardienst als Dienst an der Gemeinde und an Christus selber zu sehen: “Ihr tragt die Leuchter, deren Licht uns an Jesus Christus, das Licht der Welt, erinnert. Ihr verseht den Dienst mit Weihrauch, dem Zeichen der Verehrung und des Gebets. Ihr bringt Brot, Wein, Wasser und die Gaben der Gläubigen zum Altar.”
Nach der Segnung und Überreichung der Ministrantenplaketten mit der Inschrift “Wer mir dienen will, der folge mir nach” versammelten sich alle Ministranten um den Altar.

2010-11-13_Ministrantenaufnahme__03_

2010-11-13_Ministrantenaufnahme__11_

Feierlicher Einzug

Vikar Reber bei seiner Ansprache

2010-11-13_Ministrantenaufnahme__13_

2010-11-13_Ministrantenaufnahme__14_

Die “Alten”

und die ”Neuen”

2010-11-13_Ministrantenaufnahme__16_

2010-11-13_Ministrantenaufnahme__19_

Berufung der neuen Minis

Überreichung der Ministrantenplaketten

2010-11-13_Ministrantenaufnahme__25_

Es gab auch noch eine Premiere an diesem Tag:
Der erste öffentliche Auftritt der neuen Ministranten-Band, die unter musikalischer Leitung von Chordirektor Kosmus den Gottesdienst mit modernen kirchlichen Liedern bereicherte.

2010-11-13_Ministrantenaufnahme__27_

2010-11-13_Ministrantenaufnahme__30_

2010-11-13_Ministrantenaufnahme__26_

Beim Vaterunser versammelten sich alle Ministranten mit Pfarrvikar Reber um den Altar.

2010-11-13_Ministrantenaufnahme__39_2

Nach der Messe stellten sich alle beteiligten Ministranten zu einem Gruppenfoto auf.

 

Nächste Seite

Vorherige Seite

Nach oben

 

[Home] [Tagebuch] [Presseschau] [Pfarrbrief] [Gottesdienste] [Pfarrkirche] [Pfarrteam] [Gremien] [Verbände] [Einrichtungen] [Bildergalerien] [Bilder 2010] [Bilder 2011] [Bilder 2012] [Bilder 2013] [Bilder 2014] [Bilder 2015] [Bilder 2016] [Ausflüge] [Kontakt] [Links] [Impressum]