01 A00 Kirche - 140
Pfarrgemeinderat

Die Grundlage für die Bildung eines Pfarrgemeinderates ist das geänderte Statut für die Pfarrgemeinderäte in der Diözese Regensburg aus dem Jahre 2009.

Der Pfarrgemeinderat St. Johannes (2014 - 2018)
setzt sich wie folgt zusammen:

Mitglieder kraft Amtes:

1_Pfarrer_Gerhard_Pausch

2_Vikar_Andreas_Reber

3_Vikar_Reinald_Bogensperger

PGR Doris Schmidt 2014

Gerhard Pausch
Stadtpfarrer
PGR-Vorsitzender

Andreas Reber
hauptamtl. Pfarrvikar
stv. PGR-Vorsitzender

Reinald Bogensperger
nebenamtl. Pfarrvikar

Doris Schmidt
Gemeindereferentin

 

Gewählte und vom Pfarrer berufene Mitglieder:

PGR Dietl Theresia 2014

PGR Florian Johanna 2014

2006_Kopp_Hans

PGR Mayer Werner 2014

Theresia Dietl
Rentnerin
Mesnerin

Johanna Florian
Kindergartenleiterin

Hans Kopp
Schlosser

Werner Mayer
Rentner
Mesner

 

PGR Oswald Herbert 2014

PGR Schmidbauer Britta 2014

PGR Schreier Rebecca 2014

PGR Schröpf Alois 2014 3

Herbert Oswald
Lehrer
PGR-Schriftführer

Britta Schmidbauer
Lehrerin

Rebekka Schreier
Bäckerei-Azubi

Alois Schröpf
Pensionist
PGR-Sprecher

 

PGR Schröpf Peter 2014 2

PGR Stadler Hermann 2014

2006_Summer_Hans

Zeitler_Doris1

Peter Schröpf
Immobilienkaufmann
Oberministrant

Hermann Stadler
Kaufm. Angestellter
stv. PGR-Sprecher

Hans Summer
Rentner

Doris Zeitler
Betriebswirtin

 

2015-10-30 Krippenleiterin Kerstin Dorner (27)

Kirchenverwaltung und Pfarrgemeinderat
arbeiten eng und vertrauensvoll zusammen.

Der Pfarrgemeinderat wird über bedeutende Entscheidungen (z. B. Renovierung, Neu- und Umbau
von Kindertagesstätten etc.) informiert und angehört.

Der Kirchenpfleger ist (kraft Satzung) ständiger Gast
bei den Sitzungen des Pfarrgemeinderates.

2006_Summer_Anton

Kerstin Dorner
Kinderkrippenleiterin

 

Anton Summer
Pensionär
Kirchenpfleger

 

er Pfarrgemeinderat wurde zuletzt am 16.2.2014 für die Dauer von vier Jahren gewählt.

In der konstituierenden Sitzung am 25.2.2014 wurden wiederum Alois Schröpf zum Sprecher des Pfarrgemeinderats und Hermann Stadler zu seinem Stellvertreter gewählt. Das Amt des Schriftführers übernimmt weiterhin Herbert Oswald.

2014-02-25 Konstitution PGR (06)

Der - beinahe vollständige - Pfarrgemeinderat 2010 - 2014

stehend von links nach rechts: Pfarrvikar Andreas Reber, Johanna Florian, Britta Schmidbauer, Hans Kopp, Rebekka Schreier, Alois Schröpf, Theresia Dietl, Hermann Stadler, Doris Zeitler, Peter Schröpf, Hans Summer und Herbert Oswald.
(nur bei diesem Fototermin) nicht im Bilde: Stadtpfarrer Gerhard Pausch und Werner Mayer.

Der Pfarrgemeinderat hatte nach der früheren Satzung für die Pfarrgemeinderäte in der Diözese Regensburg eine Fülle von Aufgaben, u. a. waren seinerzeit explizit genannt:

  • den Pfarrer zu unterstützen sowie alle die Pfarrgemeinde betreffende Fragen zu beraten,
  • notwendige Maßnahmen zu beschließen und für deren Durchführung Sorge zu tragen,
  • das Bewusstsein für die Mitverantwortung in der Gemeinde zu wecken und die Mitarbeit zu aktivieren,
  • katholische Organisationen, Einrichtungen und freie Initiativen unter Wahrung ihrer Eigenständigkeit zu fördern,
  • im Dialog mit ihnen und anderen Gruppen in der Gemeinde Aufgaben und Dienste aufeinander abzustimmen,
  • die Bildungsarbeit in der Pfarrgemeinde zu koordinieren und eventuell durchzuführen,
  • das Gemeinschaftsbewusstsein zu stärken, gemeinsame Aufgaben und Aktionen durchzuführen,
  • die Pfarrgemeinde regelmäßig durch schriftliche und mündliche Informationen über die Arbeit in der Pfarrei und ihre Probleme zu unterrichten.
  • Im geänderten Statut vom 15.11.2005 sind keine einzelnen Aufgaben aufgezählt, sondern in der theologischen Grundlegung allgemein umschrieben.

Demnach ist der Pfarrgemeinderat der vom Diözesanbischof gemäss 536 CIC eingesetzte “Pfarrpastoralrat” zur Förderung der gesamten Seelsorgstätigkeit in der Pfarrei. Er ist ein beratendes Organ, durch das die Gläubigen dem Pfarrer, der dem Rat vorsteht, in pastoralen Belangen helfen können.

Der erste Pfarrgemeinderat wurde am 19. Juni 1968 konstituiert; Anton Summer wurde zum 1. Vorsitzenden gewählt. 1971 wurde August Kick zum Vorsitzenden gewählt, 1974 wieder Anton Summer. 1978 folgte Josef Butz, 1984 Karl Walch, 1994 Alfons Kraus, 1998 Helmut Walbrunn. 1999 wieder Alfons Kraus und seit 2002 Alois Schröpf.

Nach dem geänderten Statut für die Pfarrgemeinderäte in der Diözese Regensburg steht ab 27. November 2005 (1. Adventsonntag) der Pfarrer dem Pfarrgemeinderat vor.

 

Vorherige Seite

Nach oben

 

[Home] [Tagebuch] [Presseschau] [Pfarrbrief] [Gottesdienste] [Pfarrkirche] [Pfarrteam] [Gremien] [Kirchenverwaltung] [Pfarrgemeinderat] [Verbände] [Einrichtungen] [Bildergalerien] [Ausflüge] [Kontakt] [Links] [Impressum]