01 A00 Kirche - 140

Predigt zum Misereorsonntag

Predigt von Pfarrer Gerhard Pausch am 5. Fastensonntag 20./21. März 2021

 Thema: Es geht. Anders!

DS LiusaDörr

Bild Luisa Dörr

Es geht. Anders! - Das ist das diesjährige Leitwort der Fastenaktion Misereor. Misereor, das ist die kirchliche Entwicklungshilfe, finanziert durch das Fastenopfer der deutschen Katholiken.

Es gibt ermutigende Geschichten über die Arbeit von Misereor. Sie macht nicht unbedingt Schlagzeilen, sondern wirkt im Kleinen aber nachhaltig. 

Wir in Europa wissen: Brandrodung zerstört den Regenwald. Bedroht das Weltklima. 

Misereor versucht hier, einen Wandel zu begleiten. Misereor begleitet z.B. in Bolivien Kleinbauern, den Urwald zu bewirtschaften – ohne umweltzerstörende Brandrodung. 

Agroforstbewirtschaftung ist das Leitwort: z.B. werden von Kleinbauern im Regenwald Paranüsse angebaut. Misereor hilft, dass die Kleinbauern einen Marktzugang erhalten und nicht gezwungen sind, durch Brandrodung Monokultur zu betreiben.  Ein Beispiel, das zeigt: 

Es geht. Anders! ---

In der vergangen Woche stand unsere Kirche wieder in den Schlagzeilen. Vertreter der Kirche haben Kindern Schreckliches angetan. Das ist erschreckend und muss umfassend aufgearbeitet werden. 

Bisher war der Blick auf die Täter gerichtet. Sie wurden teilweise zur Verantwortung gezogen, vieles blieb unter dem Teppich. Man wollte dem Ansehen der Kirche nicht schaden. Das kirchliche Erdbeben von Köln macht deutlich: Ein anderer Blickwinkel ist nötig. Was muss sich ändern? Auch in den kirchlichen Strukturen?

Wie müssen wir mit dem Thema Macht in der Kirche umgehen? Es geht um Glaubwürdigkeit. Es stellt sich die Frage neu: Wie stellt sich Jesus heute seine Kirche vor? ER würde heute sagen: Es geht. Macht es anders! Kehrt um!

Es geht. Anders! - Das ist der Impuls der Fastenzeit. Das heißt: Das eigene Leben überdenken.

Wo brauche ich persönlich Kurskorrektur?

Wie beeinflusst mein Glaube meinen Alltag?

Unsere Zeit verführt zur Oberflächlichkeit: oberflächlicher Umgang mit den Mitmenschen, mit der Wahrheit, mit sich selber, mit Gott.

Tiefgang ist angesagt und mehr Nachdenklichkeit:

  • Den Dingen auf den Grund gehen.
  • Zusammenhänge sehen, nicht nur Schlagzeilen wahrnehmen.

Oberflächlichkeit verführt zur Gleichgültigkeit.

Der Prophet Jeremia wirbt für ein anderes, ein neues Denken. Er hält seinem Volk vor: Euch ist Gott gleichgültig geworden. Ihr seid von Gott abgefallen.

Und dann die vielleicht überraschende Botschaft. 

Gott aber bleibt dennoch seinem Volk treu. - Gott lässt sich nicht abbringen, dass er sich dem Menschen zuwendet.

Jeremia sagt zum Volk: Gottes Geduld mit euch ist dennoch nicht am Ende.

Er nimmt wieder einen neuen Anlauf: Er will euch ein Versprechen geben, einen Herzensbund mit euch schließen: ich lege mein Gesetz in euer Herz hinein. Ich werde euer Gott sein und ihr werdet mein Volk sein!

Es geht. Anders! Gott reicht uns die Hand. Er versucht es immer wieder neu mit uns. 

Auch wenn es manchmal mit der Menschheit zum Verzweifeln ist: Gott verzweifelt dennoch nicht an uns! 

Es geht. Anders! Gott ist anders, als du vielleicht denkst!

Die nächsten beiden Wochen sind Wochen mit Tiefgang und gegen die Oberflächlichkeit.

Morgen laden wir ein zum Bußgottesdienst – wir überdenken unser Leben und suchen nach Wegen des Neuanfangs nach dem Motto: Ändere dein Leben. Lebe dein Ändern!

Wir bieten Gelegenheiten zur persönlichen Beichte. Gott schenkt einen neuen Anfang. Im Beichtstuhl ist es leider nicht möglich, aber im Pfarrheim gibt es die Möglichkeit dazu, das eigene Leben vor Gott zu bringen: Verschwiegen, vertraulich; anonym.

In einer Woche feiern wir mit dem Palmsonntag den Anfang der Karwoche. Wir gehen den Weg Jesu mit. Vom Einzug nach Jerusalem bis zur Auferstehung am Ostermorgen. Da bündelt sich unser Glaube und darin können auch wir uns wiederfinden mit unserem Kreuz, aber auch unserer Hoffnung.

Die kommenden zwei Wochen lassen uns spüren:

Es geht. Anders! Mit Gott.


Home
 

[Startseite] [Pfarrei] [Chronik] [Tagebuch] [Kirchenführung] [Sakramente] [Pfarrbrief] [Pfarrteam] [Gremien] [Verbände] [Einrichtungen] [Bildergalerien] [Kontakt] [Links] [Impressum]