01 A00 Kirche - 140
Windischeschenbach, St. Emmeram

Die Stadtpfarrkirche in Windischeschenbach ist dem heiligen Emmeram geweiht und soll um 975 von Bischof Wolfgang errichtet worden sein. Im Laufe der tausendjährigen Geschichte wurde sie mehrfach um- und neugebaut. Der heutige Bau geht im wesentlichen auf einem Neubau - nachdem ein Brand die alte Kirche völlig zerstört hatte - im Jahre 1849 zurück.

Im Jahre 1956 wurde die Emmeramskirche unter Pfarrer Rösch komplett umgestaltet. Der neue Hochaltar zeigt Christus als König.

Windischeschenbach_1004

Windischeschenbach_902

Windischeschenbach_804

Windischeschenbach_303

Windischeschenbach_103
Windischeschenbach_503

 

Nächste Seite

Vorherige Seite

Nach oben

 

[Home] [Tagebuch] [Presseschau] [Pfarrbrief] [Gottesdienste] [Pfarrkirche] [Pfarrteam] [Gremien] [Verbände] [Einrichtungen] [Bildergalerien] [Ausflüge] [Altenstadt, Maria Himmelfahrt] [Fahrenberg, Mariä Heimsuchung] [Letzau, St. Johannes Nepomuk] [Neustadt, Klosterkirche St. Felix] [Oberlind, Unsere Liebe Frau] [Pleystein, Kreuzbergkirche] [Plößberg, St. Georg] [Speinshart, Klosterkirche] [Weiden, Striegl-Kapelle] [Windischeschenbach, St. Emmeram] [Kontakt] [Links] [Impressum]